Wiederholte Auszeichnung

Wiederholte Auszeichnung als „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“

Eigentlich sollte das Musical der Marienschule aus Hauenhorst „Melli, das Bienenkind“ von Frau Lesting und Frau Müller aus dem vergangenen Jahr bei der Auszeichnungsfeier der Kampagne“ Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ am 04.06.2020 als kultureller Beitrag mit einer kleinen Szene und einem Video im Kreishaus aufgeführt werden. Sicherlich ein weiteres Highlight im Rahmen der vielen Aktionen, die in den letzten vier Jahren für dieses Projekt stattgefunden haben. Doch auch hier machte Corona allen Beteiligten einen Strich durch die Rechnung, und so kamen die Auszeichnungsunterlagen in der vergangenen Woche mit der Post. Schilder, Urkunden, Banner und einige weitere kleine Anerkennungen. Also heimlich, still und leise. Leider.

Gewürdigt wird durch diese Auszeichnung das Bemühen der Hauenhorster Schulgemeinde um den Insektenschutz mit Insektenhotels und der großen Wildblumen- bzw. Streuobstwiese, der Schulgarten mit diversen Obstbäumen und Beeten für die „Garten-AG“ des Offenen Ganztags, die Projekttage zum Thema Umweltschutz und die Inszenierung und Aufführung des eigenen Musicals „Melli, das Bienenkind“ im Rahmen des NRW-Landesprogramm Kultur und Schule. Des Weiteren kooperiert die Marienschule schon seit einigen Jahren mit der Naturschutzjugendgruppe Rheine des Steinfurt unter der federführenden Leitung von Michaele von der Straten, die von hier aus ihre Aktionen und Unternehmungen startet und ebenfalls als Partner im Projekt „Schule der Zukunft“ ausgezeichnet wurde.

Ganz aktuell nimmt eine große Anzahl der Marienschüler*innen und deren Familien am Stadtradeln teil und sammelt fleißig Kilometer. Auch das wäre sicherlich noch mit in die Bewertung als „Schule der Zukunft“ eingegangen. „Das ist uns nun wirklich egal“, so Schulleiter Christian Hülsmann, „wir zeigen mit dieser klimafreundlichen Aktion halt deutlich, dass wir das Thema Umwelt und Naturschutz auch nach dem Projektzeitraum ernst nehmen und weiterhin mit allen Beteiligten am Ball bleiben möchten und werden. Radfahren ist ein sehr unkomplizierter und zugleich effektiver Beitrag, den mehr oder weniger alle leisten können. Die Resonanz ist riesig, Hauenhorst schwärmt somit erneut aus“, schmunzelt Hülsmann, der dabei an die Kampagne des Stadtteilbeirates, die Teilnahme am AOK-Firmenlauf und jetzt an das Stadtradeln der Stadt Rheine denkt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen