Trommelprojekt

Ich bin klasse, du bist klasse, wir sind klasse, …

„Das war total klasse“, waren sich alle Kinder, Eltern und Lehrer der Marienschule Hauenhorst einig, als am Freitag die Kinder ihr Gelerntes in einer Aufführung präsentieren durften.

Aber fangen wir erst einmal ganz vorne an. Riesig war die Freude, als am Montag die Projektwoche zum Thema „Tambo Tambo – Eine Abenteuerreise ins Trommelzauberland “ startete. Jedes Kind erhielt eine Trommel und unter Leitung von Trommelmeister DJ Fofo vom Trommelzauber-Team erlernten die Kinder in kürzester Zeit nicht nur das Trommeln, sondern auch das Singen und Tanzen zu einfachen afrikanischen Liedern.

Trommler Fofo hatte das Stück so arrangiert, dass es gemeinsam mit dem schuleigenen Hygienekonzept der Marienschule auch unter Coronabedingungen mit maximaler Sicherheit durchgeführt werden konnte. Dennoch war die Anspannung bzgl. Corona vor allem im Kollegium zu spüren und man hoffte Tag für Tag, dass alle Pooltestungen zumindest in dieser Woche negativ ausfallen würden. Und dann ist am vorletzten Tag der Projektwoche doch passiert, dass ein Klassenpool positiv getestet wurde und diese Klasse somit am Aufführungstag lediglich zur Abgabe der Einzelprobe in die Schule kommen durfte/musste und die Aufführung leider nicht mitmachen konnte.

Zum Glück konnte aber auch diese Klasse an den vier Übungstagen die Faszination des Trommelns und die begeisternde und mitreißende Art von Trommler Fofo erleben und genießen. Die einzelnen Jahrgangsstufen begaben sich alle auf die gleiche Reise, nur als unterschiedliche Tiere. Die ersten Klassen stellten Gazellen dar, die zweiten Klassen waren Giraffen, die Drittklässler machten sich als Elefanten auf die Reise und die größten Kids der Marienschüler verkleideten sich als Affen.

Mit dem Flugzeug begaben sich alle Gruppen auf den Weg nach Afrika, genauer gesagt nach Tamborena, ins Trommelzauberdorf. Die Reise war ein großes Abenteuer. Bereits der Flug wies einige Turbulenzen auf und auch die wilden Tiere machten es den Kindern nicht leicht. In Tamborena angekommen, schloss man jedoch schnell Freundschaft mit den Kindern vor Ort und tauschte Sprache, Tänze und Lieder untereinander und miteinander aus. Ein großartiges Stück über die Vielfalt dieser Welt und das freundschaftliche Miteinander unterschiedlicher Kulturen.

Da natürlich mit solch einer Projektwoche auch das Miteinander der Marienschülerinnen und –schüler gefördert wurde, konnte diese tolle Projektwoche auch zu Teilen durch Coronagelder finanziert werden. So waren sicherlich auch viele Eltern gerne bereit, durch einen freiwilligen Mehrbetrag ein anderes Herzensprojekt der Marienschule zu unterstützen. Ziemlich genau 500 Euro kamen zusammen, um die Zirkusfamilie Oskani, die ähnlich wie Trommelzauber die Marienschule alle vier Jahre besucht und seit vielen Jahren zu echten Freunden geworden ist, zu unterstützen. Die Zirkusfamilie befindet sich aktuell in einer sehr schwierigen Situation (Corona und Krankheitsfall) und freut sich riesig über die Unterstützung der Hauenhorster Schule.

Das passt dann auch wieder zu einem der bekanntesten Lieder bei „Tambo, Tambo“, nämlich dem Stück „Ich bin klasse, du bist klasse, wir sind klasse!!!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen