Leichtathletikwettkampf der Viertklässler

Mit einem hervorragenden Ergebnis bei den diesjährigen NRW-Youngstars, dem ehemaligen Grundschulsportfest, kamen die Viertklässler der Marienschule am vergangenen Mittwoch zurück in ihre Schule nach Hauenhorst.

Bei diesem Vielseitigkeitswettbewerb der Leichtathletik standen auch mal etwas andere „Disziplinen“ auf dem Programm, die allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern neue Herausforderungen boten.

So musste beim Heulerwurf, einer Mischung aus Ball und Pfeil aus weichem Kunststoff, möglichst weit über ein Fußballtor geworfen werden. Je optimaler ein Wurf gelingt, umso mehr fängt der Heuler tatsächlich an zu pfeifen. Eine tolle Selbstkontrolle für gelungene oder weniger gelungene Würfe.

Beim Medizinballstoßen war ordentlich Armkraft und eine saubere Technik gefragt, sonst kam man nicht allzu weit.

Die Bananenkistenstaffel ist eine Mannschaftsdisziplin, wo alle den Erfolg bzw. Misserfolg unmittelbar zu verantworten haben. Ein flüssiges Springen über die aufgestellten Bananenkisten und vor allem eine flotte und einwandfreie Übergabe des Staffelringes entschieden hier über die letzten so wichtigen Sekunden.

Der Zonenweitsprung ist nahezu identisch mit dem bekannten Weitsprung, hier springt man lediglich in abgesteckte Zonen, für die es unterschiedlich viele Punkte gibt.

So richtig klassisch ist der 50m-Sprint, der eigentlich bei keinem leichtathletischen Wettkampf fehlen darf.

Zu guter Letzt mussten alle Kids noch einen fünfminütigen Ausdauerlauf absolvieren, bei dem eine ca. 80 Meter lange Strecke möglichst häufig von allen Athletinnen und Athleten abgelaufen werden musste.

Organisiert und betreut werden die NRW-Youngstars im Kreis Steinfurt vom Ausschuss für den Schulsport (AfS), welcher jedoch auf viel Unterstützung von Lehrkräften, Eltern und Sporthelfern weiterführender Schulen setzen konnte.

Für die Rheinenser Schulen wurden die Kosten für den Bustransport dankenswerterweise von der Schulverwaltung der Stadt übernommen, was per se, da es sich um Bewegung, Spiel und Sport handelt, eine gute und lohnenswerte Investition ist.

Ach ja, die Marienschule belegte übrigens den zweiten Platz, ganz knapp hinter der siegreichen Mannschaft aus Riesenbeck.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen